2. Seminar mit Maike Maja Nowak

8 Antworten

  1. Michael Stock sagt:

    Schön… Danke… noch einmal eine „bildhafte“ Erinnerung an ein beeindruckendes Seminar, nette Leute,perfektes Catering „do it yourself“ und kalte Füße, Ohren, alles nur das Herz nicht! etc.
    Beste Grüße aus der Kirchhofsallee
    Michael Stock
    Ps: Wir sind jetzt mit unserem „Bootsmann“ bei Susanne Kühn gelandet und fühlen uns auch sehr gut aufgehoben…

  2. Maike Bustorff sagt:

    Sooo schöne Fotos! <3
    Danke, Maike! und die Kommentare…hehe…

    Ja, das Seminar klingt noch immer nach und hat soviele Gedanken und Eindrücke hinterlassen, dass ich wohl noch nachhaltig davon guthaben werde. Ich freu mich noch immer, dass ich dabei sein durfte!

  3. Schädlich sagt:

    Das ist ein toller Artikel, Maike, sehr interessant. Da bekommt man ja richtig Lust auf einen oder mehrere Hunde 🙂
    Gruß
    Marianne

  4. Wir sind sooo froh das wir durch Zufall noch dabei sein konnten!!!
    Das Wochenende war für uns so lehrreich.
    Uns ist jetzt richtig klar geworden warum unser Gretchen so ist wie sie ist
    und können sie noch besser im Alltag unterstützen.
    Wir haben auch vor in diesem Jahr mit Hundefreunden bei Susanne Kühn das
    Thema Rudelstellung zu optimieren.
    Vielen Dank für die tolle Organisation!
    Liebe Grüße
    Gabi, Frank+Greta

  5. Mylène Alt sagt:

    Hallo zusammen

    Habe grad erfahren, dass bald auch in der Schweiz HundeflüsterInnen à la Maja Nowak im Einsatz sein werden. Wisst ihr schon was dazu?

    Gruss aus dem idyllischen Appenzellerland
    Mylène

    Hallo Mylène,
    aktuell ist Maja Nowak in der Schweiz für Intensiv-Workshops. Vielleicht fragst Du einfach mal im Dog-Institut, was längerfristig daraus erwachsen wird?
    Viele Grüße von Maike

  6. Iris Seebass sagt:

    Hallo!
    Nachdem ich das letzte Buch von Frau Nowak gelesen habe (und, na klar, begeistert war), möchte ich nun einer Freundin (3 Hunde und Inhaberin einer Hundeschule und tooooootal nett), eine Möglichkeit verschaffen, an einem Seminar bei Frau N. teilzunehmen. Also so was wie eine Karte zum Konzert, eine für ein Seminar, einen Vortrag, was auch immer…
    Gibt es da etwas??? Der Partner meiner Freundin lebt in Berlin, sie wäre also jederzeit vor Ort!
    Bitte geben Sie mir doch kurz eine Rückmeldung!!!
    Keine Idee, ob ich „hier“ überhaupt richtig bin, aber nichtsdestotrotz bin ich einfach optimistisch, dass ich von Ihnen höre…
    Herzlichen Gruß
    Iris

    Hallo Iris,
    zu den Seminaren von Maja Nowak kann ich leider nichts sagen, aber frage doch mal direkt im Dog-Institut nach: Büro Dog-Institut, Svenia Podehl, Am Eichenhain 33 a, 13465 Berlin, dog-institut@live.de. Die neuen Termine werden im Oktober 2014 auf der Webseite http://www.maike-maja-nowak.de/ erscheinen.
    Liebe Grüße von Maike Brzakala

  7. A. Reuter sagt:

    Rudelstellungen sind Schwachsinn, und Frau Ertel samt Anhängern verbreiten eine gefährliche Irrlehre. Das hochsoziale Wesen Hund, den besten Freund des Menschen in irgendwelche Kürzel einzuteilen und auf Ränge zu reduzieren, sowie bestehende Hundefamilien zu trennen, weil eine alte Frau es so befiehlt, ist asozial und tierschutzrelevant. Hundebesitzer die der Rudelstellungtheorie hinterherrennen, sollten sich ganz ernsthaft überlegen, ob Hundehaltung für sie das Richtige ist, denn sie haben einen gestörten Bezug zu sich selbst und zu ihrem Hund.

    • Maike Brzakala sagt:

      Ja, da haben Sie vollkommen Recht. Deshalb hat Maike Maja Nowak sich auch von der Rudelstellung und Barbara Ertel ausdrücklich distanziert. Ohne die ganze Diskussion wieder aufrollen zu wollen kann ich persönlich bestätigen, dass Maike Maja Nowak damit nichts zu tun hat. In ihrem YouTube-Kanal zeigt sie in jedem Film, wie sie selbst arbeitet. Eigene Forschungen zu den Kompetenzen der Hunde sind im vergangenen Jahr passiert und erscheinen Anfang April als Buch:
      „Die wissenschaftliche Studie des VdU sucht nachzuweisen, dass Hunde neben ihrem Alter, Geschlecht und ihrer Rassezugehörigkeit eine bestimmte Kompetenz haben, die sie in eine Gruppe einbringen können. Wir gehen davon aus, dass es verschiedene Jobs bei Hunden gibt wie Wächter, Kundschafter, Leithunde und den zentralen Hund, der eine Gruppe zusammen hält. Das bedeutet nicht, dass diese Hunde immer in einer Gruppe zusammen leben, sondern nur, dass Hunde diese Kompetenzen besitzen. Wir beobachteten, dass die unterschiedlichen Hundetypen ihr Wesen in allen Alltagsdingen zum Ausdruck bringen. Deshalb müssten sich diese Typen über entsprechend ausgewählte Parameter am Verhalten der Hunde nachweisen lassen.“
      Und hier geht es zu den Filmen von Maike Maja Nowak: https://www.youtube.com/channel/UCPebPmtgLsvZC29nVKPoMTA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.