„Etwas Besseres als den Tod finden wir überall“

2 Antworten

  1. Tom sagt:

    unglaublich – aber Dänen sind grösstenteils hundehasser
    es gibt dort abgesperrte „hundewälder“ – ja, die behaupten tatsächlich, sie hätten „wald“ – unter dem deckmäntelchen der „hundefreundlichkeit“ dürfen/sollen dort touristen-hunde herumtollen

    letzts jahr sind in einem solchen „hundewald“ giftköder ausgelegt worden
    die schilder, von dänischen hundefreunden privat bezahlt und angebracht, die davor warnen sollten, wurden von der zuständigen gemeindeverwaltung sofort entfernt und vernichtet

    einzig richtig >> tierfreunde meiden Dänemark als reiseland !

  2. Marion sagt:

    SCHADE !
    Ich war ein begeisterter Dänemarkurlauber, war immer mit Kindern und Hunden da und wir haben immer wunderbare Urlaube verlebt. Ich habe die Dänen als Kinder und Hundefreundlich kennengelernt.
    Um so bedauerlicher das man da nun solche Praktiken pflegt. Das kann, will und werde ich nicht unterstützen und daher ist für uns nun Urlaub in Dänemark tabu.
    Ich breche daher mal eine Lanze für Urlaub im eigenen Land. Auch wir haben wunderbare Flecken und die sollte man sich dringend mal ansehn. Wir haben seither herrliche Urlaube mit Hund im Schwarzwald, an der Ostsee und in Bayern verbracht und auch Österreich kann da nur empfohlen werden.
    Etwas Besseres als den Tod findet man überall…..wie wahr, wie wahr!!
    Was wäre das für eine Ironie wenn ich meinen Galgo-Huskiemix (sieht aus wie ein Wolf) aus der Tötungsstation gerettet hätte und ihn nun zum einschläfern nach Dänemark bringe….tststs…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.