Der Whippetspieß

4 Antworten

  1. Wir können das Liegeverhalten nicht ganz bestätigen, da Naja sich auch gerne „vollflächig“ mit Bauch und Brust ankuschelt.
    Und dazu muss sie die Beine natürlich anziehen!

    Aber Platz wegnehmen tut sie im Bett trotzdem jede Menge!

    Viel schlimmer sind die lauten Schlackerohren wenn sie zum Neueinparken unte der Decke hervorkommt. Davon wird man wach!

    Neujährlicher Gruss

    Volker

  2. Corinne sagt:

    Hallo,
    auch wenn dieser Blog schon etwas älter ist, ich MUSS ihn kommentieren, weil er mir aus der Seele spricht und ich mich beim Lesen vor Lachen fast verschluckt habe! Ich bin zufällig über diese Seite gestolpert, weil ich etwas finden wollte über das „Bett-Gen“, was oben genannte Nicht-Whippet-Besitzer davon überzeugt, dass der Whippet im Bett schlafen MUSS weil es für ihn schlicht und einfach lebenserhaltende Maßnahme ist und nicht Dominanz!!! Ich muss ja niemandem erzählen, dass ich jede Nacht um 20 cm Liegefläche auf meiner 90 cm-Bettseite kämpfen muss, weil ein 52 cm-Riese so eng wie möglich an mir liegen will und immer nachrückt, wenn ich wegrücke. Manchmal wache ich morgens auf und er liegt da und streckt alle Viere pfeilrecht in die Luft :-D, da möchte man am liebsten gleich die Kamera zur Hand haben! Mein Lebensgefährte ist sogar beleidigt, weil der Hund lieber bei mir liegt – kaum zu glauben! Aber Whippet im Körbchen? Niemals!!!
    Vielen Dank, liebe Maike für diesen herzerfrischenden Beitrag, Sie sollten ein Buch schreiben, ich wäre die erste Abnehmerin!!!

    • maike sagt:

      Vielen Dank für die Blumen!:-) Man hat einfach immer etwas zu lachen, wenn man Whippets im Haus hat…wenn man mit wenig Platz im Bett auskommt…:-)

  3. Rebecca sagt:

    Wir haben erst vor ein paar Wochen erkannt, dass eine große Portion Whippet in unserer Mix-Dame „Didi“ steckt. Sie besteht darauf, mit im Bett zu schlafen, was mich völlig irritiert hat, weil ich das auch eher als aufdringlich bei anderen Hunden kenne. Sie legt sich sehr charmant ans Fußende, lässt sich keinen Milimeter bewegen und bleibt praktisch die ganze Nacht so liegen. Dank diese Artikels verstehe ich jetzt auch, dass das völlig normal ist. Danke! Ich hab schon stark an meinen erzieherischen Fähigkeiten gezweifelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.